Zum Inhalt springen

Arbeitsblätter Set “Katastrophe – und dann?”

1,79 

Digitale Vorlage: Arbeitsblätter “Katastrophe – und dann?”

Entkatastrophisieren und Sorgen-Exposition

Hier gibt es ein kleines, feines Therapietool zum Umgang mit Sorgen, (Zukunfts-)ÄngstenWorst-Case-Szenarien“. Frau Sorgikus macht sich jetzt schon wieder tausend Gedanken, was auf ihrer Reise alles passieren könnte? Fräulein Katastrophodus wittert ständig ein Leben unter der Brücke, wenn ihr auch nur ein Fehler in einem Test unterläuft? Und Herr Kontrolletti fürchtet nichts mehr, als eine möglicherweise eintretende Ohnmacht, weil… ja warum eigentlich? Weil das bedeuten könnte, dass er krank ist, und das könnte wiederum bedeuten, dass er sterben könnte und das hieße, seine Kinder wüchsen ohne ihn auf (aha, das ist der Schmerz!).

Sorgenvollen Gedankenketten begegnet man am besten, indem man sie zu Ende denkt. Das zweiseitige Therapietool lädt ein, sich die antizipierte Katastrophe wirklich einmal auszumalen und die Vorstellung an deren Eintreffen auszuhalten (= Gefühlsexpo!). Gleichzeitig vermittelt es Perspektive, indem es über den schlimmsten Moment hinaus weiterdenkt. Was wird eigentlich aus dem allerschlimmsten Moment, wenn man einen Tag, eine Woche, ein Jahr, 10 Jahre vergehen lässt? Genau, das Gehirn adaptiert und irgendwann werden wir (also alle diejenigen, die die Katastrophe überlebt haben), wieder ein halbwegs zufriedenes Leben führen.

Hinweis zur Handhabung: Dieses Therapietool und die “Und-dann-Technik” solltest du gemeinsam mit deinen Patienten und Klientinnen machen. Sonst passiert es schnell, dass der/die Ausfüllende am eigentlichen Schmerzpunkt vorbeiwurschtelt (Vermeidung) oder im schlimmsten Moment steckenbleibt. Das wichtige Learning, bei dem du unterstützend mitwirken kannst, sollte sein: Das Leben geht immer irgendwie weiter und wird wieder okay sein. Und wenn nicht, tja, dann ist es auch egal, denn wenn man nicht lebt, fühlt man auch nichts.

Dieses Therapietool ist auch im Themen-Bundle Kognitive Umstrukturierung enthalten.

Technische Infos

Du bekommst die Vorlage für die Arbeitsblätter direkt nach Zahlungseingang als hochlauflösende PDF Dateien. Die Dateien sind in einem Zip-Ordner verpackt. Den Zip Ordner musst du nach dem Download entpacken, zum Beispiel mit dem Programm 7-zip. Nach dem Download kannst du die Vorlage(n) selbst ausdrucken oder drucken lassen.

Bitte beachte, dass die Farben je nach Bildschirmeinstellung und Gerät abweichen können.

Format

A4 Hoch- und Querformat in 300dpi als PDF Datei

Rechtliches

Alle Rechte liegen bei Therapiekram. Die Dateien dürfen von dir privat und im Rahmen deiner therapeutischen oder beratenden Tätigkeit auch beruflich genutzt werden. Drucke, kopiere und versende sie an deine Patientinnen und Klienten, so oft du magst!

Eine Vervielfältigung zu kommerziellen Zwecken und ein Weiterverkauf der Dateien in digitaler oder Printform sind untersagt.

Bewertungen

There are no reviews yet

Schreibe die erste Bewertung für „Arbeitsblätter Set “Katastrophe – und dann?”“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dir auch gefallen …